Sie sind hier

Schulfrei in Bayern: Die Feiertage des Bundes für Geistesfreiheit

Zuletzt aktualisiert von presse am 2. November 2017 - 12:35

Die Feiertage des Bundes für Geistesfreiheit (bfg) sind nun auch im Interkulturellen Schulkalender der bayerischen Staatsregierung ersichtlich, die Münchner Abendzeitung hatte kürzlich darüber berichtet. Der bfg hat, als Körperschaft des öffentlichen Rechts, den Welthumanistentag, den Tag der Menschenrechte und den Evolutionstag als Feiertage für seine Mitglieder festgelegt. Michael P. Geyer hat die Feiertage auf der Webseite www.atheologie zusammengestellt, seinen Text haben wir in leicht veränderter Form übernommen.

Welthumanistentag am 21. Juni

Der Welthumanistentag wird von nationalen und internationalen humanistischen Vereinigungen zur Sommersonnenwende am 21. Juni gefeiert. Auch in Deutschland nehmen Gruppierungen in vielen Städten teil. Die Seite welthumanistentag.de sammelt und veröffentlicht die verschiedenen Aktivitäten. Eingeführt wurde der Feiertag von der American Humanist Association (AHA) und der International Humanist and Ethical Union (IHEU). Weiterführende Informationen zum internationalen Welthumanistentag gibt es hier.

Tag der Menschenrechte am 10. Dezember

Mit dem Tag der Menschenrechte wird die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, die am 10. Dezember 1948 durch die Vereinten Nationen verabschiedet wurde, gefeiert und gewürdigt. Verschiedene Organisationen nutzen diesen Tag um für Menschenrechte zu werben; z.B. beteiligen sich in München Vereine, Initativen und Gruppierungen aus allen gesellschaftlichen Bereichen am Münchner Tag der Menschenrechte. Der Tag ist in München inzwischen zu einer langen Aktionswoche geworden, die in diesem Jahr vom 1. bis 10. Dezember stattfindet und mit vielvältigen Veranstaltungen auf die Situation der Menschenrechte hierzulande und weltweit aufmerksam machen möchte. Auch der bfg München beteiligt sich an der Aktionswoche.

Evolutionstag - 2018 am 11. Mai

Der bfg feiert seit 2014 die Evolutionstheorie, eine der wichtigsten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Menschheit. Sie ist die Basis zum Verständnis, wie sich Leben auf unserem Planeten entwickelt hat. Auch der Mensch ist nur ein Teil dieser natürlichen Evolution. Der Evolutionstag hat kein festes Datum, sondern wird jedes Jahr am sechsten Freitag nach dem Sonntag, der dem ersten Frühjahresvollmond folgt, begangen. Der nächste Termin ist am 11. Mai 2018. Andere feiern den Evolutionstag am 24. November, an dem im Jahr 1859 Charles Darwins Buch „Über die Entstehung der Arten“ erschienen ist. Die Giordano-Bruno-Stiftung schlägt vor, den Evolutionstag an Christi Himmelfahrt bzw. am Vatertag zu feiern.

Schulbefreiung - So wirds gemacht

Wer Mitglied im bfg ist, kann für seine Kinder an diesen Feiertagen eine Schulbefreiung beantragen, ein Formular steht auf der Webseite des bfg München zur Verfügung. Wer noch nicht Mitglied ist, kann hier eintreten.

Wer den Interkulturellen Schulkalender möchte

Der interkulturellen Schulkalender kann unter diesem Link als PDF heruntergeladen werden. Oder Sie senden eine Mail an die Intergrationsbeauftrage der bayerischen Staatsregierung (integrationsbeauftragte@stk.bayern) mit der Bitte den Kalender zuzuschicken.

Wer sich für das Thema interessiert, kann unter diesem Link ein Interview des Westddeutschen Rundfunks (WDR) mit Michael Wladarsch, 1. Vorsitzender des bfg München, vom 30. Oktober 2017 hören. Und die Stellungnahme des bfg München zur Diskussion um muslimische Feiertage wurde vom Bayerischen Rundfunk und dem Humanistischen Pressedienst aufgegriffen.