Sie sind hier

Meldungen des Humanistischen Pressedienstes

Meldungen des Humanistischen Pressedienstes  Feed abonnieren
Der hpd ist das wichtigste Online-Medium der freigeistig-humanistischen Szene im deutschsprachigen Raum.
Aktualisiert: vor 46 Minuten 6 Sekunden

Verwaltungsgericht Hamburg erlaubt Vollverschleierung einer 16-jährigen Schülerin

5. Februar 2020 - 11:15
Terre des Femmes kritisiert die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Hamburg, das die Vollverschleierung einer 16-jährigen Berufsschülerin zugelassen hat. Danach darf die Schülerin seit Montag vollverschleiert am Unterricht in einer Berufsschule teilnehmen.

Auf den Spuren der Aufklärung

5. Februar 2020 - 10:30
Die historische Aufklärung sieht sich seit einiger Zeit Kritik ausgesetzt. Sie sei eine Angelegenheit "alter, weißer Männer" gewesen, habe andere Kulturen zerstört und ihren universalistischen Anspruch nie eingelöst. Die MIZ wird in diese Debatte einsteigen und sich 2020 in einer Serie mit Leistung und Versagen der Aufklärung auseinandersetzen.

Ein Heilsversprechen mit tödlichen Folgen

4. Februar 2020 - 13:30
"Heiliges Öl" sollte die Gläubigen von Krankheiten heilen und vor bösen Zaubern schützen. Stattdessen brachte es ihnen den Tod, als sie sich beim Versuch, zu ihm zu gelangen, gegenseitig zertrampelten.

Das "Vaterunser" ein Quotenhit?

4. Februar 2020 - 12:30
Der KURIER hat eine Umfrage gestartet, ob das "Vaterunser" einen neuen Text braucht, wie der besorgte Papst Franziskus es vorgeschlagen hat, oder nicht. Stein des Anstoßes ist die Zeile "und führe uns nicht in Versuchung!", die quasi insinuiert, dass Gott etwas mit der Versuchung zu tun hätte.

Nominierung zum Schulbuch des Jahres 2020

4. Februar 2020 - 12:00
Das Georg-Eckert-Institut nominiert das Lebenskundeschulbuch des Humanistischen Verbandes Berlin-Brandenburg für den Preis "Schulbuch des Jahres 2020".

Hilfe: Die Evangelikalen kommen

4. Februar 2020 - 11:15
Mitte September 2020 wird in Bremen die Logos Hope, ein evangelikales Missionierungsschiff, für vier Wochen festmachen. An Bord werden 400 überzeugte, missionarisch agitierende, evangelikale Christen sein.

Bischof Küng und der "psychiatrische Schwulentest"

4. Februar 2020 - 10:15
Am letzten Wochenende wurde ein Missbrauchsverdacht rund um Altbischof Küng bekannt: Versuchte Vergewaltigung eines Pfarrers nach Gabe von K.-o.-Tropfen durch den Bischof, der auch studierter Mediziner ist. Nun tun sich neue Abgründe rund um den ehemaligen Familienbischof und Ex-Vorsitzenden der "Stiftung Opferschutz" auf.

Warum die Fluggesellschaft Swiss genug hatte

3. Februar 2020 - 12:45
Die Fluggesellschaft Swiss hat die Läderach-Pralinés aus dem Sortiment genommen. Nicht ohne Grund, wie ein genauer Blick auf den fundamentalistischen Hintergrund der Läderachs zeigt.

Opfer als Helden

3. Februar 2020 - 12:00
Der Journalist Matthias Lohre erörtert in seinem Buch "Das Opfer ist der neue Held. Warum es heute Macht verleiht, sich machtlos zugeben", dass ein angeblicher oder tatsächlicher Opferstatus auch instrumentalisiert werden kann.

Klimatrollfutter: 16 Antworten auf 16 Fake-Fragen

3. Februar 2020 - 11:15
Soll man Trolle füttern? Die Fraktionen des Bundestages haben guten Grund, dies nicht zu tun. Die 16 Fragen, für die derzeit von Klimawandelleugnern Unterschriften gesammelt werden, sind Fake-Fragen. Sie fußen auf wissentlich falschen Prämissen. Sie zeigen eine solche Renitenz gegenüber dem breiten Konsens zur Klimakrise, dass man mit Recht sagen kann: Wer solche...

"Ich sage das was ich will, ich sage das was ich denke!"

3. Februar 2020 - 10:15
Nachdem sie auf Instagram ihre Meinung zum Islam kundtat, bekommt die 16 jährige Französin Mila Vergewaltigungs- und Morddrohungen. Mit den Worten: "Ich hasse Religion, der Koran ist voller Hass… Eure Religion ist Scheiße", konterte die Teenagerin einen Muslim auf ihrem Instagramkanal.

Und sie morden noch immer

31. Januar 2020 - 13:00
Auch wenn sie hierzulande aus den Schlagzeilen verschwunden sind: Die Terrorgruppe Boko Haram verbreitet in Nigeria weiterhin Angst und Schrecken durch neuerliche Gräueltaten. Ein Kindersoldat richtete einen Christen hin, einem anderen wurde die Kehle durchgeschlitzt und es gab mehrere Enthauptungen.

Die "populistischen Freunde" des "einfachen Volkes"

31. Januar 2020 - 12:30
Der österreichische Journalist Robert Misik legt in "Die falschen Freunde der einfachen Leute" seine Reflexionen darüber vor, warum populistische Agitatoren so erfolgreich die "einfachen Leute" ansprechen könnten und was die politische Linke dabei falsch gemacht habe.

Das Inferno im Krefelder Zoo

31. Januar 2020 - 11:45
In der Silvesternacht zum 1. Januar 2020 ereignete sich im Krefelder Zoo eine Brandkatastrophe verheerenden Ausmaßes, in deren Verlauf das sogenannte "Affentropenhaus", ein 2.000 Quadratmeter Innenfläche umfassendes Gebäude, komplett abbrannte. Mehr als dreißig Tiere – in manchen Berichten ist von mehr als fünfzig die Rede – fielen dem Inferno zum...

Die Villa Massimo in Berlin

31. Januar 2020 - 11:00
Das Ambiente war diesmal anders, die Direktion hat gewechselt, der Sponsor auch. Aber Eines ist gleich geblieben: Zehn Stipendiaten dürfen jährlich elf Monate in der Villa Massimo in eigenen Ateliers und Wohnungen verbringen.

Sexueller Kindesmissbrauch bei Zeugen Jehovas

31. Januar 2020 - 10:15
Sexueller Kindesmissbrauch und der Umgang damit stellen bei den Zeugen Jehovas in den Niederlanden ein gravierendes Problem dar. Zu diesem Schluss kommt ein, letzte Woche vorgestellter, Untersuchungsbericht der Universität Utrecht im Auftrag der niederländischen Regierung.

Iran begrenzt Scheidungen

30. Januar 2020 - 12:15
Da die hohe Zahl der Eheauflösungen den Führern der islamischen Republik ein Dorn im Auge war, wird jetzt nur noch eine bestimmte Anzahl pro Jahr zugelassen. Während die staatliche Nachrichtenagentur "krumme Geschäfte" vermutet, sehen Soziologen gesellschaftliche Veränderungen als Ursache der hohen Trennungsraten.

War George Washington ein Moslem-Mörder?

30. Januar 2020 - 11:30
Wurde Amerika von Muslimen entdeckt? Und hat der erste amerikanische Präsident, George Washington, einheimische Indianer in Amerika erst gewarnt und dann getötet, weil sie Muslime gewesen sind? Das jedenfalls behauptet Scheich Salem Salameh.

Dignitas veröffentlicht Jahresbericht 2019

30. Januar 2020 - 11:15
Umfassende Beratung und Suizidversuchsprävention blieben auch 2019 ein wichtiger Teil der Tätigkeit des gemeinnützig arbeitenden Vereins DIGNITAS.

Weibliche und männliche Genitalbeschneidung im Vergleich

30. Januar 2020 - 10:30
Während die weibliche Form in der westlichen Welt als schwere Körperverletzung geächtet wird, gilt die Vorhautentfernung bei Jungen und Männern als harmlos, wenn nicht sogar als medizinisch sinnvoll. Melanie Klinger setzt sich in "Intime Verletzungen" mit den vielfältigen Aspekten und Hintergründen genitalverändernder Praktiken auseinander.

Seiten