Sie sind hier

„Größter Völkermord in der Geschichte der Menschheit“: Kapelle im bayerischen Pösing vergleicht legalen Schwangerschaftsabbruch mit dem Holocaust.

Zuletzt aktualisiert von presse am 26. April 2019 - 14:12

„Der größte Völkermord in der Geschichte der Menschheit – der legale Kindermord durch Abtreibung – der Holocaust an ungeborenen Kindern“, diese Worte stehen auf einem Gedenkstein, der auf eine Kapelle namens „Der stumme Schrei“ aufmerksam machen soll, die nicht weit davon entfernt ist. Genauer gesagt steht diese Kapelle in Pösing im Landkreis Cham. Sie wird privat betrieben, ist aber öffentlich zugänglich. Wegen der Kapelle haben Eva Kappl und Marius Brey, die beiden Kreisvorsitzenden der Linkspartei für die Mittlere Oberpfalz, einen Offenen Brief an den stellvertretenden Landrat Müller und an den Regensburger Bischof Voderholzer verfasst. Worum es darin geht, das wollte Radio LORA München von Marius Brey wissen. Doch zunächst erzählt Brey, was es mit dieser Kapelle und dem Betreiber der Kapelle auf sich hat.