Sie sind hier

Fünfter Jahrestag des Attentats auf Charlie Hebdo: Gedenkveranstaltung mit den Kabarettisten HG Butzko und Holger Paetz sowie dem Cartoonisten Michael Heininger

Zuletzt aktualisiert von presse am 25. Dezember 2019 - 9:47
lllustration: Jacques Tilly

Wie jedes Jahr findet auf Initiative des Bundes für Geistesfreiheit München (bfg München) am Jahrestag des Attentats auf Charlie Hebdo eine Gedenkveranstaltung statt. Damit möchte der bfg München an die Opfer des Attentats auf die Satirezeitschrift am 7. Januar 2015 erinnern, diesmal in der Kulturbühne Hinterhalt in Geretsried.

Zudem will Assunta Tammelleo, stellvertretende Vorsitzende des bfg München, darauf aufmerksam machen, "dass sich auch heute noch Kulturschaffende und Journalisten weltweit staatlicher Verfolgung und Strafe bis hin zur Todesstrafe ausgesetzt sehen, oder sie von religiösen Eiferern verfolgt, verletzt oder gar getötet werden - nur deswegen, weil sie sich mit religiösen Glaubensvorstellungen kritisch auseinandersetzen."
Und obwohl die Kunstfreiheit laut Art. 5 Abs. 3 GG in Deutschland ein Grundrecht ist, müssen Kulturschaffende auch hierzulande den sog. Blasphemie-Paragrafen, § 166 STGb, noch immer fürchten.  
 
Der Abend in der Kulturbühne Hinterhalt beginnt um 18.30 Uhr mit einer Vernissage des Künstlers Michael Heininger, der in der Galerie der Kulturbühne Cartoons über aktuelle politische Ereignisse und Persönlichkeiten zeigt - ins richtige Licht gerückt vom Lichtdesigner Günter Klügl.
Um 20 Uhr präsentiert der Kabarettist und Lyriker Holger Paetz seinen satirisch-politischen Jahresrückblick "So schön war's noch selten". Der Sprachvirtuose räsoniert über Politisches und Alltägliches, defloriert Tabus und zerstückelt brisante Themen nachhaltig.
Im Anschluss folgt HG Butzko mit seinem Programm "echt jetzt", in dem er sich mit der Stimmung im Land auseinandersetzt. Getreu dem Motto "logisch statt ideologisch" bietet der Kabarettist eine Mischung aus schonungsloser Zeitanalyse, Infotainment, schnoddrigen Gags und pointierter Nachdenklichkeit.
Um 19.30 Uhr begrüßen der langjährige Stern-Karikaturist Gerhard Haderer und Assunta Tammelleo die Gäste. Musikalisch umrahmt wird der Abend mit deutschsprachigen Liedern aus 100 Jahren Musikgeschichte - präsentiert von den bfg-All Stars. 
 
Der Eintritt beträgt 8 EUR, ermäßigt 5 EUR. Die Eintrittsgelder werden zur Finanzierung des mit 3.000 EUR dotierten Kunstpreises Der Freche Mario verwendet, der alle Künstler ermutigen möchte, sich mit den sog. ewig währenden religiösen Wahrheiten und Autoritäten zu befassen.
 
Der Abend in der Kulturbühne Hinterhalt (Leitenstraße 40, 82538 Geretsried) beginnt um 18.30 Uhr und endet um ca. 23.00 Uhr. Veranstalter sind der bfg München, der KIL Kulturverein Isar Loisach und das andere Bayern.