Sie sind hier

HG Butzko im Münchner Gasteig: "Religionen, das sind Kartelle zur Durchsetzung von Machtansprüchen."

Zuletzt aktualisiert von presse am 13. Januar 2018 - 19:35
Kabarettist HG Butzko

Auf der Veranstaltung „Das hat doch nichts mit Religion zu tun!” des Bundes für Geistesfreiheit München am 7. Januar 2018 im Münchner Gasteig sorgte HG Butzko mit einer kabarettistischen Einlage für Unterhaltung.

Butzko unterschied bei seinem Auftritt zwischen Religiosität und Religion: "Religiosität ist eine Privatsache, ermöglicht dem Einzelnen eine Beziehung zum Ganzen. Wer's braucht, Supersache! Religionen, das sind Kartelle zur Durchsetzung von Machtansprüchen. (...) Und der Machtanspruch von Religionen, das ist das Problem auf unseren Planeten," sagte Butzko, sieht aber das grundsätzliche Problem woanders: "Von mir aus können Religionen so viel Macht beanspruchen wie sie wollen. Das Problem ist eine Politik, die vor den Machtansprüchen von Religionen einknickt." 
Aber hören Sie doch selbst: