Sie sind hier

Philosophie trifft Medizin: Natalie Grams und Nikil Mukerji diskutieren im Salon Luitpold

Zuletzt aktualisiert von presse am 12. Februar 2018 - 16:30

Philosophie und Medizin sind auf den ersten Blick zwei ganz unterschiedliche Sphären. Und doch haben sie sich viel zu sagen. Denn wenn  man genau hinschaut, stellt man fest, dass Medizin ohne Philosophie und Ethik gar nicht auskommen kann. Die Medizinerin Natalie Grams und der Philosoph Nikil Mukerji erkunden in einem gemeinsamen Gespräch am 2. März im Cafe Luitpold die philosophischen Grundfragen der Medizin. 

Drei Themenkomplexe werden dabei im Vordergrund stehen: 1. Wie stellt man wissenschaftlich fest, dass eine medizinische Behandlung wirkt, und  warum sind pseudowissenschaftliche Verfahren (z.B. die Homöopathie) aus wissenschaftlicher Sicht problematisch? 2. Was bedeuten eigentlich die zentralen Begriffe der Medizin? Was ist z.B. mit „Gesundheit“ gemeint, was mit „Krankheit“? Und 3. Welche wissenschafts- und berufsethischen Pflichten haben überhaupt Mediziner, und wie kann unser Gesundheitssystem sie bei der Erfüllung dieser Pflichten unterstützen?

Natalie Grams ist Medizinerin und Autorin (u.a. Gesundheit, Springer 2017). Nikil Mukerji ist Philosoph, Unternehmensberater und Autor (u.a. Die 10 Gebote des gesunden Menschenverstands, Springer 2017).

Das Cafe Luitpold, Brienner Straße 11, 80333 München, (U-Bahn-Haltestelle Odeonsplatz) richtet dieses Event in Kooperation mit der Ortsgruppe München der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) aus. Der Eintritt ist frei, los geht es am 2. März 2018 um 20.00 Uhr. Um frühzeitige Anmeldung unter veranstaltung@cafe-luitpold.de wird gebeten.