Sie sind hier

Volles Haus bei nichtreligiöser "Sunday Assembly": Immer mehr Menschen wollen humanistische Werte in einer Gemeinschaft erleben

Zuletzt aktualisiert von presse am 11. Dezember 2017 - 9:59
Am Sonntag, 17. Dezember, wird zum sechsten Mal diskutiert, gesungen, philosophiert und das Leben gefeiert.

Über 70 Besucherinnen und Besuchern nahmen an der Sunday Assembly (Sonntagsversammlung) am 19. November 2017 teil. Dort wurde darüber diskutiert, was das Wissen um die eigene Sterblichkeit mit uns macht, und wie man trotzdem das Leben davor genießen kann.
Michael Wladarsch, Vorsitzender des Bundes für Geistesfreiheit München (bfg) und einer Mitorganisatoren, freut sich sehr über den großen Zuspruch und sieht sich bestätigt: "In jeder Sunday Assembly können die Menschen ohne Vorurteile und Scheuklappen über ethische Fragen sprechen. Sie diskutieren gemeinsam über humanistische Werte wie Menschenwürde, Gleichberechtigung, Meinungsfreiheit, Toleranz und Demokratie. Gerade in einer Zeit des rasanten gesellschaftlichen Wandels schätzen die Besucher der Sunday Assembly diese Möglichkeit sehr. Auch von Menschen, die sich von Religion, Kirche und Gottesdienst nicht mehr angesprochen fühlen, werden die Treffen gerne wahrgenommen."

Am Sonntag, 17. Dezember 2017, findet die sechste Sunday Assembly statt. Das Orga-Team um Birgit Magiera und Michael Wladarsch hat sich für das Schwerpunktthema "Die Fülle - der Überfluss" entschieden.
Die meisten von uns leben in materiellem Überfluss, es ist mehr als genug da. Eigentlich ein Grund für Dankbarkeit. Aber vielleicht ist es mittlerweile zu viel des Guten? – Was soll ich schenken, was mir wünschen? Wie kann ich auf andere Art meine Gefühle für jemanden ausdrücken? Ohne Pralinenschachtel, Socken, Einkaufsgutschein. Dazu kommt, dass heute Überfluss oft auf Ausbeutung beruht – der Natur und anderer Menschen in sogenannten Billiglohnländern. Kein angenehmes Gefühl, vielmehr eine Mischung aus Schuld, Empörung, Hilflosigkeit und Verdrängung. Andreas Meißner hat dazu ein spannendes Buch geschrieben: "Mensch, was nun? – Warum wir in Zeiten der Ökokrise Orientierung brauchen." Am kommenden Sonntag ist er bei der Sunday Assembly zu Gast.

Ausgehend von London gibt es inzwischen in vielen Städten weltweit Sunday Assemblys. Nach Hamburg hat sich seit dem Sommer 2017 auch in München eine "Sonntagsversammlung" etabliert - immer am dritten Sonntag im Monat.

Am Sonntag, den 17. Dezember 2017, wird die Sunday Assembly beim bfg München, Georgenstr. 84, 80799 München, um 11 Uhr stattfinden. Alle sind herzlich eingeladen. Für Kaffee, Kuchen und gute Laune ist gesorgt. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite der Sunday Assembly München und auf Facebook.